Hans Peter Haselsteiner

INDUSTRIELLER

Hans Peter Haselsteiner absolvierte die Hochschule für Welthandel in Wien. Er trat in das Bauunternehmen seines Schwiegervaters ein und machte daraus durch Zukäufe den STRABAG-Konzern, bei dem er bis 2013 Vorstandsvorsitzender war. 1994 bis 1998 war Haselsteiner Nationalratsmandatar des Liberalen Forums (LIF). Nach dem Ende des LIF blieb er ein Förderer und unterstützte zuletzt die mit dem LIF fusionierten Neos.